Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Sehnen sich Katzen nach Aufmerksamkeit vom Menschen?
Feliway cat icon

Sehnen sich Katzen nach Aufmerksamkeit vom Menschen?

Bist auch du in dem Glauben aufgewachsen, dass Katzen unabhängige, distanzierte Wesen sind? Aber ihre Beziehung zu Menschen sind viel komplexer, als wir denken. Sie sind in Bezug auf ihre sozialen Bedürfnisse und die Art und Weise, wie sie mit uns Menschen interagieren, sicherlich einzigartig. Auch wenn es manchmal so wirken könnte, sind sie nicht nur auf Futter aus, sie genießen auch unsere Gesellschaft! Aber wie viel Aufmerksamkeit brauchen Katzen von uns Menschen? 

Die soziale Entwicklung von Katzen

Im Gegensatz zu Hunden, die eine deutlich ausgeprägte Rudelmentalität zeigen, haben Katzen weniger offensichtliche soziale Strukturen. Sie haben sich über die Jahre der Domestizierung so entwickelt, dass sie starke Bindungen zu uns Menschen aufbauen und oft Trost und Sicherheit bei uns suchen. Diese sozialen Interaktionen unterscheiden sich von Katze zu Katze, aber das Verständnis dieser Entwicklung kann uns helfen, ihre komplexen Bedürfnisse zu erfüllen.

Im Allgemeinen profitieren Katzen von freundlichen, regelmäßigen und vorhersehbaren Beziehungen zu Menschen. Diese Interaktionen sollten häufig stattfinden, aber nicht zu intensiv sein. Ein einfaches "Hallo" und ein Streicheln des Kopfes sind vielleicht genau das, was deine Katze braucht, und keine ausgedehnten Streicheleinheiten.

Anzeichen dafür, dass deine Katze Aufmerksamkeit sucht

Katzen haben eine Reihe von Möglichkeiten, uns mitzuteilen, dass sie unsere Aufmerksamkeit wollen. Wenn du diese Anzeichen erkennst und weißt, wann du darauf reagieren musst, kannst du eine starke Bindung zu deiner Katze aufbauen. Hier sind ein paar Anzeichen, auf die du achten solltest:

  • Lautäußerungen: Katzen sind notorisch intelligente Wesen, daher ist es nicht verwunderlich, dass sie herausgefunden haben, dass Miauen ein guter Weg ist, um die Aufmerksamkeit des Menschen zu bekommen! 
  • Körperkontakt: Wenn das Miauen unbemerkt bleibt, kann es sein, dass dein Kätzchen dich direkt mit der Pfote berührt, auf den Tresen springt oder sogar über deinen Laptop läuft, um in deinen Blickwinkel zu gelangen.
  • Verhaltenshinweise: Katzen, die Aufmerksamkeit suchen, starren dich oft an, kratzen an einer geschlossenen Tür oder folgen dir. Manche bringen auch "Geschenke" mit und freuen sich über die Aufmerksamkeit, die sie damit bekommen.

Wann sollte man Aufmerksamkeit schenken und wann man Grenzen setzen?

Es ist zwar wichtig, auf die Bedürfnis deiner Katze einzugehen, aber es kann auch hilfreich sein, zu wissen, wann du Grenzen setzen musst. Wie ihre wilden Artgenossen sind auch Katzen von Natur aus hartnäckig. Um deine Aufmerksamkeit zu erregen, greifen sie manchmal zu Taktiken wie Kratzen von Gegenständen. Es ist wichtig, diese Verhaltensweisen zu erkennen und darauf so zu reagieren, dass eine positive Interaktion gefördert wird. Ignoriere z. B. unerwünschte Verhaltensweisen und belohne deine Katze, wenn sie entspannt ist oder mit anderen Aktivitäten beschäftigt.

Wenn das Bedürfnis deiner Katze nach Aufmerksamkeit zu viel ist oder wenn du eine plötzliche Veränderung in der Art und Weise, wie viel Aufmerksamkeit deine Katze braucht, bemerkst, empfehlen wir dir, professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Möglicherweise hat deine Mieze ein gesundheitliches Problem, wie z. B. eine Hormonerkrankung, die dazu führt, mehr zu verlangen. Eine qualifizierte Tierärztin oder ein qualifizierter Tierarzt kann sie gründlich untersuchen. Alternativ kann ein Verhaltenstherapeut herausfinden, wie du deine Katze in Bezug auf ihr Verhalten unterstützen kannst.

Tipps zur Unterstützung von Katzen mit Trennungsangst

Manchmal kann sich das Bedürfnis einer Katze nach menschlicher Aufmerksamkeit zu Trennungsangst entwickeln. Das ist besonders häufig der Fall, wenn sie an ständige menschliche Interaktion gewöhnt sind. Zum Glück gibt es ein paar Maßnahmen, die wir ergreifen können, um zu helfen. Wenn deine Katze oder dein Kätzchen unter Trennungsangst leidet, solltest du diese Tipps ausprobieren:

  • Routine: Halte einen Zeitplan oder eine Routine ein, die regelmäßiges Spielen, Putzen und sogar ein paar Trainingseinheiten beinhaltet. Wenn du mehr als eine Katze hast, sorge dafür, dass jede Katze individuell Zeit mit dir verbringt. Das kann auch ein guter Zeitpunkt sein, um allmählich eine Zeit einzuführen, in der du nicht verfügbar bist, z. B. in einem anderen Raum, aber vergiss nicht, deine Katze dafür zu belohnen, dass sie entspannt bleibt, wenn du nicht in der Nähe bist.
  • Mentale Stimulation: Biete deiner Katze Beschäftigung durch Futterautomaten, Schatzsuchen und Kratzobjekte. Du kannst auch versuchen, das Futter zu verstreuen, damit sie danach suchen muss.
  • FELIWAY: Pheromon-Verdampfer wie FELIWAY Optimum sind ideal, um ein Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit in deinem Zuhause zu schaffen, auch wenn du nicht in der Nähe bist. 

Individuelle Unterschiede anerkennen

Es ist wichtig zu wissen, dass jede Katze einzigartig ist und ihre eigenen sozialen Bedürfnisse hat. Die individuelle Persönlichkeit spielt dabei eine große Rolle. Manche Rassen, wie z. B. Siamkatzen, sind von Natur aus eher auf soziale Kontakte eingestellt. Auch die Lebensphase einer Katze kann ein entscheidender Faktor sein. Kätzchen brauchen viel Pflege und Aufmerksamkeit, ebenso wie viele ältere Katzen, da sich ihr Gesundheitszustand verändern kann.

Eine positive Bindung aufbauen

Das Bedürfnis deiner Katze nach Aufmerksamkeit zu verstehen und darauf zu reagieren, kann eine Art Balanceakt sein. Indem du erkennst, wann sie Aufmerksamkeit sucht, angemessene Grenzen setzt und Hilfsmittel wie FELIWAY Optimum benutzt, kannst du eine glückliche, gesunde und erfüllende Beziehung zu deiner Mieze aufbauen. Vergiss nicht, dass du nicht nur eine Futterquelle bist, sondern auch für Trost und Sicherheit sorgst.

Suchst du nach weiteren Tipps zur Pflege deiner Katze oder möchtest du die Anzeichen von Trennungsangst bei Katzen erkennen? Melde dich bei uns und wir geben dir so viele Ratschläge wie möglich. Du kannst dich auch für unseren Newsletter anmelden, um über die neuesten Informationen zu FELIWAY Optimum und unseren anderen fantastischen Produkten sowie über weitere Tipps informiert zu werden.

Das könnte dich auch interessieren...

Zum Produkt FELIWAY Optimum

Zum Produkt Happy Snack by FELIWAY 

Blogartikel 14 Wege, wie du deine Katze in stressigen Situationen unterstützen kannst

Blogartikel Katzenexpertin Lauren Finka: Stress und Unwohlsein bei Katzen

Blogartikel Welches FELIWAY Produkt soll ich wann benutzen?

Share on:

Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.