Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Mit Katzengras und Katzenminze zur Indoor-Oase | FELIWAY Wohnraumtipps

Mit Katzengras und Katzenminze zur Indoor-Oase | FELIWAY Wohnraumtipps

Wusstest du, dass es noch mehr Pflanzen gibt, die für Katzen geeignet sind als das typische Katzengras? Die Expertin Daniela Ranftler erklärt, welche Pflanzen in euer Zuhause gehören und welche eher nicht.

Pflanzen sind eine optische und geruchliche Abwechslung für Wohnungskatzen und erfreuen Katzen genauso wie uns Menschen. Doch man muss vorsichtig sein, viele Pflanzen sind giftig für Katzen. In der katzengerechten Wohnung sollte man daher nur ungiftige Pflanzen anbieten. In diesem Artikel werden drei Pflanzen vorgestellt, die in jede Wohnung mit Katze gehören.

 

Katzengras

Katzengras ist sehr wichtig und sollte immer angeboten werden.

Man geht davon aus, dass Katzen das Katzengras bei der Verdauung als Ballaststoff benötigen. So hilft das Katzengras unter anderem dabei, das, beim Putzen, verschluckte Fell besser ausscheiden zu können.

In der Natur sind Katzen sehr wählerisch, welches Gras sie fressen. Im Freien suchen sich Katzen breite, weiche und frische Grashalme aus.

Katzengras und Katzenminze

So sollte man seinen Wohnungskatzen Katzengras anbieten, welches dieser Wahl entspricht.

Nicht jedes Katzengras, das es zu kaufen gibt, ist für Katzen geeignet. Zypergras ist nicht als Katzengras geeignet. Die langen Halme haben sehr scharfe Kanten und können dadurch zu leichten Schnittverletzungen im Hals führen und die langen Halme können im Rachen hängen bleiben.

Besser geeignet für Katzen ist Weizengras. Das Weizengras ist breiter und weicher und ist somit das bessere Katzengras.

Weizengras mag sonnige Standorte und braucht viel Wasser. Um es möglichst lange frisch zu halten, sollte man es etwa alle drei Tage gießen. Wenn die Halme hängen beginnen, kann es an zu wenig Wasser liegen.

Die Erde sollte jedoch nicht durchnässt sein, sonst beginnt diese zu schimmeln. Bei Schimmel muss das Katzengras sofort entsorgt werden, damit die Katze diesen nicht aufnimmt.

 

FELIWAY Optimum - Zwar keine Pflanze, aber...

 

... unser FELIWAY Optimum Verdampfer unterstützt euch dabei, in euren Vier Wänden die perfekte Wohlfühlatmosphäre zu erschaffen. Durch die "Entspannungs-Botschaften" wird deiner Katze das Gefühl von Sicherheit vermittelt. Die perfekte Ergänzung für eine Katzengerechte Wohnung.

CTA_OPTIMUM_GRAUE_KATZE

Grünlilien

Zusätzlich zum Katzengras kann man seiner Katze Grünlilien anbieten.

Katzengras, Katzenminze und Grünlilien

Grünlilien nehmen stärker als andere Pflanzen Schadstoffe aus der Umwelt an, deswegen sollte sie nur in einem rauchfreien Haushalt angeboten werden und müssen ungedüngt bleiben, wenn man sie seiner Katzen anbieten möchte.

Grünlilien ersetzen nicht das Katzengras, können jedoch das Pflanzenangebot in der Wohnung erweitern.

Katzenminze

Katzenminze ist ein Oberbegriff für knapp 270 Pflanzenarten. Eine davon, die Nepeta Cataria, beinhaltet einen Stoff der Anziehend auf Katzen wirkt.

Die echte Katzenminze, Katzenmelisse oder Katzenkraut sind Bezeichnungen für dieselbe Pflanze. Wenn man sie kaufen möchte, sollte man jedoch darauf achten, dass die Bezeichnung Nepeta Cataria dabei ist. Die anderen Katzenminze Arten haben nicht dieselbe anziehende Wirkung auf Katzen.

In der Natur nutzen Katzen die Katzenminze, um sich vor Mücken zu schützen. Der anregende Bestandteil der Pflanze ist zugleich abstoßend für diese bluttrinkenden Insekten. Das darin Wälzen hilft der Katze dabei, sich auf natürliche Art vor Stechmücken zu schützen.

Katzengras und Katzenminze

In der Wohnung bietet die Katzenminze der Katze eine weitere Abwechslung im Alltag. An dieser kann sie schnuppern, sich reiben und ab und an daran knabbern. Wenn man die Katzenminze am Balkon stehen hat, wird sie viele Schmetterlinge und andere Blütenbestäuber anlocken. Die sich bewegenden Insekten sind spannend zu beobachten.

 

Pflanzideen

Es darf ruhig in jedem, für die Katze zugänglichen, Zimmer der Wohnung eine Pflanze für seine Katze stehen.

Am besten eignen sich dafür die Fensterbretter und klassische Blumentöpfe.

Eine weitere Idee wäre, dass man eine kleine Indoor-Kräuterspirale nimmt und in die verschiedenen Ebenen Katzengras, Grünlilien und Katzenminze pflanzt.
Das Katzengras kann man in die unterste Ebene geben, somit ist es am leichtesten zugänglich. Grünlilien mögen es, wenn sie nach unten hängen können, sind also gut für die zweite Ebene geeignet.

Katzenminze fühlt sich am wohlsten, wenn sie tief wurzeln kann und sehr sonnig steht, ist also am besten für die höchste Stelle der Kräuterspirale geeignet.

Eine weitere Pflanzidee ist, dass man sich Wand-Blumentöpfe besorgt und diese in den Catwalk integriert oder neben dem Kratzbaum an der Wand montiert. Die erhöhten Pflanzen machen den Catwalk oder den Kratzbaum noch interessanter und kann dazu führen, dass sich die Katze noch etwas mehr bewegt.

Mehr zum Thema...

Blogeintrag Ungiftige Pflanzen für Katzen im Überblick

Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfer

Zum Produkt Happy Snack by FELIWAY

Wohlfühlzuhause Katzengerechte Wohnung | Einrichtungstipps für glückliche Katzen

Wohlfühlzuhause Katzenklo Management | 5 Tipps, wie deine Katze nicht unsauber wird

Wohlfühlzuhause Körpertemperatur | Das braucht deine Katze, um nicht auszukühlen

Mach den Test Wie glücklich ist deine Katze?

Share on:

Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.