Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Die besten Tipps, für eine stressfreie Reise mit deiner Katze

Die besten Tipps, für eine stressfreie Reise mit deiner Katze

Mit deiner Katze in den Urlaub zu fahren oder mit ihr zum Tierarzt zu gehen, kann entweder eine Erfahrung sein, mit der sie gut zurechtkommt, oder aber eine echte Tortur. Es kommt ganz darauf an, wie du die Reise vorbereitet hast und welche Maßnahmen du ergreifst, um den Stress für deinen Stubentiger zu verringern.

Katzen sind sehr territoriale Tiere; sie brauchen Stabilität, Sicherheit und ein Gefühl der Kontrolle durch ihre Umgebung (solange diese angemessen ist). Deshalb verlassen Katzen ihr Revier in der Regel nicht gerne, vor allem, wenn sie die Bedingungen der Reise oder das Ziel nicht kontrollieren können.

 

Was kannst du tun, um deine Katze auf eine angenehme Reise vorzubereiten?

 

Der erste Schritt ist, deine Katze so früh wie möglich an das Reisen zu gewöhnen. Ihre Erfahrungen unterscheiden sich von denen, die sie als Kätzchen gemacht hat, bis hin zu denen, die sie als ältere Katze mit gut eingeführten Routinen und Kenntnissen über ihr Revier gemacht hat. Frühe positive Erfahrungen begünstigen die Gewöhnung an verschiedene Umgebungen und Situationen, daher ist es in der Regel einfacher, früher damit zu beginnen.

Führe mit deiner jüngeren Katze Fahrten von zunehmender Dauer und Intensität (in Bezug auf Bewegung und Geschwindigkeit) durch, um die natürliche Gewöhnung an das Auto sowie an Lärm und Bewegung zu fördern.

  • Sorge dafür, dass deine Katze während der Fahrt möglichst stabil, ruhig und bequem sitzt.

  • Sorge dafür, dass die Transportbox richtig gesichert ist, damit sie sich während der Fahrt nicht bewegt.

  • Vermeide es, mit lauter Stimme zu sprechen oder das Radio auf hoher Lautstärke zu stellen.

  • Kontrolliere die Temperatur, damit deiner Mieze nicht zu warm oder kalt ist.

  • Decke die Transportbox mit einem Handtuch oder einem Kleidungsstück ab, damit sich deine Katze besser entspannen kann.

    Katze guckt aus Transportbox

    Gewöhne deine Katze an die Transportbox, indem du sie mit vertrauten und angenehmen Erfahrungen verbindest. Dieses Training ist sehr wichtig und sollte nicht überstürzt werden. Beginne damit, die Transportbox in deiner Wohnung stehenzulassen und ermutige sie mit verbaler Unterstützung, Spielzeug oder Leckerlis, bis sie sich freut, die Transportbox zu erkunden und hineinzugehen.

     

    Wie gewöhne ich meine Katze daran, in der Transportbox zu bleiben?

     

    Gib deiner Katze Zeit!

     

    Für manche Katzen wird es einfacher sein, für andere wiederum komplizierter. Wenn du deinem Samtpfötchen Zeit gibst und dich angemessen verhältst, kann die Transportbox zu einem sicheren Ort in schwierigen Situationen werden, z. B. bei Autofahrten oder Tierarztbesuchen.

    Achte auf die richtige Transportbox

     

    Es gibt viele Arten von Katzentransportern auf dem Markt. Eine der nützlichsten Arten ist eine, bei der das Oberteil abgenommen werden kann und die eine Vordertür hat. Diese Transportboxen sind in der Regel aus festem Material gefertigt, das der Katze mehr Stabilität und Schutz bietet als solche aus Stoff oder weichem Material.

    Katze entspannt in Transportbox

    Gewöhne sie langsam daran

     

    Nach dem Kauf solltest du deine Katze an die neue Transportbox gewöhnen, indem du sie an einem zentralen Ort in ihrem Revier aufstellst, damit sie sie gut sehen und erreichen kann. Belohne die ersten Annäherungsversuche deiner Mieze mit einem Lob oder einer Streicheleinheit und lege Leckerlis in der Nähe der Transportbox aus, um sie zu erforschen. Eine weitere Möglichkeit, deiner Katze die Gewöhnung an das neue Objekt zu erleichtern, ist das Besprühen der Transportbox mit FELIWAY Classic Spray etwa 15 Minuten, bevor du sie deiner Katze zeigst.

    CTA_CLASSIC_SPRAY_60ML_TRANSPORTBOX

    Förderung der täglichen Nutzung

     

    Um deiner Katze den Einstieg zu vereinfachen, nimm die Tür ab und lass die Öffnung völlig frei. Lege ein bequemes Bett oder ein vertrautes Material hinein (z. B. ein Kissen, auf dem deine Katze bereits schläft), um sie zu ermutigen, den Raum als Ruhe- und Entspannungsbereich zu nutzen.

    Ermutige sie!

     

    Für Stubentiger, die sich in den ersten Tagen nicht trauen, den Raum zu betreten, kannst du das Dach abnehmen und nur den Boden mit dem Bett stehen lassen. Lege Leckerlis oder das Lieblingsfutter deiner Katze auf das Bett, um sie zu motivieren.

    Eine Alternative zum Futter ist die Einführung von Spielzeug, das die Katze dazu anregt, den Raum zu erforschen, und ihr beibringt, dass sie für das Betreten des Raumes belohnt wird. Sobald deine Katze gerne in die Transportbox steigt oder sie zum Ausruhen nutzt, kannst du den Deckel der Transportbox wieder aufsetzen und deine Katze weiterhin dazu ermutigen, diesen Raum zu nutzen.

    Katze bereit zum Reisen

    Nimm langsam Veränderungen vor

     

    Wenn deine Katze sich daran gewöhnt hat, die Transportbox mit dem Dach zu betreten und zu benutzen, kannst du die Tür wieder aufsetzen und beginnen, sie für kurze Zeit zu schließen, wenn deine Katze drinnen ist - diese Zeit kann verlängert werden, wenn sie in der Lage ist, ruhig drinnen zu bleiben, während die Tür geschlossen ist. Jedes Mal, wenn die Tür geöffnet wird, sollte deine Mieze gelobt, gestreichelt oder mit Futter oder einem Spielzeug belohnt werden.

     

    Wenn sie bereit ist - versuche es mit Bewegung

     

    Wenn deine Katze eine Weile bei geschlossener Tür in der Transportbox bleiben kann, ist es an der Zeit, sie vom Boden zu heben und sie an die Bewegung zu gewöhnen, wenn sie unterwegs ist. Geh zum Beispiel in einen anderen Raum und öffne die Tür, damit deine Katze raus kann. Denke immer daran, sie zu loben und zu belohnen, wenn sie jeden Schritt des Trainings ruhig akzeptiert.

    Der letzte Schritt besteht darin, deine Katze daran zu gewöhnen, kurze Zeit in der Transportbox zu verbringen, während sie im Auto sitzt. Zunächst bei stehendem Auto, dann bei laufendem Motor und schließlich während der Fahrt.

    CTA_CLASSIC_SPRAY_60ML

     

     

    Welche anderen Maßnahmen kann ich ergreifen, um den Stress während der Fahrt zu verringern?

     

    FELIWAY Classic Spray kann sowohl direkt im Auto als auch in der Transportbox angewendet werden. Manchmal ist es notwendig, deiner Katze bei der Bewältigung von reisebedingtem Stress mit Nahrungsergänzungsmitteln oder Medikamenten zu helfen, die eine anxiolytische Wirkung haben. Dein Tierarzt kann dich über die Verwendung dieser Mittel beraten und dir bei Bedarf das am besten geeignete Produkt verschreiben.

    neugierige Katze

    Das könnte dich auch interessieren...

    Zum Produkt FELIWAY Classic Spray

    Blogartikel Hat deine Katze Stress? An diesen 8 Anzeichen kannst du es erkennen!

    Blogartikel Tierarztbesuch mit Katze: warum ist Regelmäßigkeit wichtig?

    Blogartikel Urlaub mit Katze: Die besten Reisetipps

     

    Share on:

    Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

    Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.