Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Brauchen Katzen eine Routine? Tipps für eine glückliche Katze

Brauchen Katzen eine Routine? Tipps für eine glückliche Katze

Wir alle profitieren von einem gewissen Maß an Vorhersehbarkeit in unserem täglichen Leben und unsere Katzen sind da nicht anders. Sie genießen es sogar sehr! Katzen sind Gewohnheitstiere. Sie sind zwar anpassungsfähig, reagieren aber auch empfindlich auf Veränderungen in ihrer Umgebung, die oft zu Stress oder Angstzuständen führen können. Wie können wir also helfen, die Routine deiner Katze zu erhalten? Zuerst wollen wir uns ansehen, warum Routine so wichtig ist, bevor wir dir ein paar Tipps geben, damit deine Katze zufrieden ist.

Die Natur der Katze: Jagdmuster in der Wildnis

Lange bevor sie zu unseren geliebten Haustieren wurden, waren Katzen einzelgängerische Raubtiere, deren Tagesablauf sich um die Jagd und den Schutz ihres Reviers drehte. Die Wahrung ihres Territoriums war besonders wichtig, denn ein gut abgegrenztes Revier war die Garantie für ausreichend Nahrung. Deshalb gehörte es zum Tagesablauf einer Katze, ihr Revier zu markieren und dafür zu sorgen, dass ihre Umgebung berechenbar und sicher ist.

Warum Routine wichtig ist

Die Hauskatzen, mit denen wir heute leben, haben noch viele dieser Gewohnheiten wie ihre wilden Vorfahren. Routine vermittelt ein Gefühl von Sicherheit und Vorhersehbarkeit, und ohne sie können unsere Katzen oft Anzeichen von Stress zeigen. Das kann sich auf verschiedene Weise äußern, z. B. durch Urinieren, Kratzen an Möbeln oder Verstecken. Indem du eine Routine einhältst, kannst du nicht nur diese Verhaltensweisen verhindern, sondern auch dafür sorgen, dass sich deine Katze sicher und wertgeschätzt fühlt.

Es ist auch wichtig zu wissen, dass Katzen sehr gut darin sind, ihre Ängste zu verbergen. Wenn du also Symptome von Angst bei deiner Katze feststellst, ist es möglich, dass sie sich schon seit einiger Zeit gestresst fühlt. Deshalb ist es am besten, wenn du dafür sorgst, dass deine Katze von Anfang an eine feste Routine hat! Wenn du Anzeichen von Stress  bemerkst, solltest du am besten mit deinem Tierarzt sprechen. Es kann nämlich auch andere Ursachen für das veränderte Verhalten deiner Katze geben, zu denen ein Tierarzt am besten Auskunft geben kann. 

Was macht eine gute Katzenroutine aus?

Am einfachsten ist es, wenn wir sie in mehrere wichtige Phasen unterteilen:

Fütterungszeitplan - In freier Wildbahn nehmen Katzen mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich. Indem du ihre tägliche Futterration in Portionen aufteilst und sogenannte Futterpuzzle verwendest, kannst du dieses natürliche Fütterungsmuster imitieren. Das ist auch eine gute Möglichkeit, die Katze geistig zu stimulieren, die Langeweile zu vertreiben und die Herausforderung des Jagens zu imitieren.

Spielzeit - Spielen ist ein hervorragendes Ventil für unsere Hauskatzen. Um ihrer dämmerungsaktiven Natur gerecht zu werden, solltest du Spielzeug verwenden, das ihr natürliches Jagdverhalten in der Morgen- und Abenddämmerung anregt.

Fellpflege - Fellpflege ist mehr als nur Sauberkeit! Sie ist ein tägliches Ritual, das schon im Kätzchenalter beginnt! Regelmäßiges Putzen kann sowohl für die Katze als auch für den Menschen therapeutisch sein, denn es stärkt die Bindung und sorgt dafür, dass Fell und Haut deiner Katze in einem optimalen Zustand bleiben.

Ruhe und Schlaf - Schlaf ist ein wichtiger Teil des Tagesablaufs einer Katze. Sorge dafür, dass sie den ganzen Tag über verschiedene Ruheplätze zur Auswahl hat. Egal, ob sie morgens ein sonniges Plätzchen oder abends eine kuschelige Ecke bevorzugt. Wenn du ihr die Wahl lässt, hat die Katze ein besseres Gefühl der Kontrolle.

Kratzen - Kratzen ist ein natürliches Verhalten, das dazu beiträgt, die Krallen der Katze in gutem Zustand zu halten. Anstatt das Kratzen zu unterbinden, was zu Angst und Stress bei der Katze führen kann, ist es wichtig, deiner Katze die richtigen Kratzbäume oder -objekte zur Verfügung zu stellen. Was für jede Katze gut ist, kann jedoch unterschiedlich sein, also nimm dir Zeit, sie zu beobachten, um ihre Vorlieben zu verstehen. Kratzt sie sich gerne an etwas Horizontalem oder Vertikalem?

Die Welt beobachten - Hoch gelegene Aussichtspunkte wie Fensterbänke oder Katzentürme ermöglichen es Katzen, ihr Revier zu überblicken und erinnern an das Verhalten ihrer wilden Vorfahren.

Zeit mit dir - Ob beim Kuscheln, Spielen oder Trainieren, Katzen schätzen eure gemeinsame Zeit! Denk daran, dass diese Interaktionen von der Persönlichkeit jeder Katze abhängen. Finde also heraus, was deiner Katze am meisten Spaß macht, und zwinge sie nicht zu etwas, woran sie nicht interessiert ist.

Anpassung an Veränderungen in der Routine

Die Routine einer Katze ist wichtig, aber auch Flexibilität ist wichtig. Wenn eine kleine Veränderung eintritt, z. B. eine Verzögerung bei der Fütterung, kommen die meisten Katzen damit zurecht, solange die Kernelemente ihrer Routine intakt bleiben. Wenn du größere Störungen erwartest, ist es am besten, die Änderungen schrittweise einzuführen. Wenn deine Katze zum Beispiel durch den Staubsauger aufgeschreckt wird, hilft es ihr, ihn zu vorhersehbaren Zeiten zu benutzen, damit sie sich darauf einstellen kann.

Für die Momente, in denen Stress unvermeidlich ist, kann FELIWAY Optimum eine gute Lösung sein. Dieser Verdampfer gibt entspannende Pheromone in die Luft ab und sorgt so für Gelassenheit in deinem Zuhause. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, steckst du FELIWAY Optimum einfach in eine Steckdose in dem Raum, indem sich deine Katze am Meisen aufhält. Wenn sich die Routine deiner Katze nur kurzfristig ändert, z. B. wenn du am Wochenende Besuch bekommst, kannst du stattdessen auch FELIWAY Help! verwenden. Es ist ideal für vorübergehende Stresssituationen und versorgt deine Katze sieben Tage lang mit entspannenden Pheromonen.

CTA_OPTIMUM_GRAUE_KATZE_HAPPY

Möchtest du mehr über das Erkennen von Angstsymptomen bei Katzen erfahren oder bist du an weiteren Tipps für den Alltag deiner Katze interessiert? Wir würden uns freuen, von dir zu hören und alle Ratschläge mit dir zu teilen, die wir können! Du kannst dich auch für unseren Newsletter anmelden, um immer über unsere neuesten Tipps und FELIWAY Produkte informiert zu sein.

Das könnte dich auch interessieren...

Zum Produkt FELIWAY Optimum

Zum Produkt Happy Snack by FELIWAY

Blogartikel Katzenexpertin Lauren Finka: Wie kann ich die bestmögliche Beziehung zu meiner Katze aufbauen?

Blogartikel Happy Cat Expert Lauren Finka: So bekommst du eine glückliche Katze

Blogartikel Katzen beschäftigen - keine Langeweile für Stubentiger

Share on:

Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.