Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Katzenurin entfernen in 6 Schritten

Katzenurin entfernen in 6 Schritten

Katzenurin richtig entfernen: Egal wie sauber deine Katze oder dein Kater sonst ist, es kann Zeiten geben, in denen sie plötzlich anfängt, ihr Revier zu markieren. Und damit auch dein Zuhause. Es wird an Wänden, Möbeln, Teppichen oder andere Stellen markiert... Jetzt muss schnell gehandelt werden. Wir haben dir hier die 6 wichtigsten Tipps zum richtigen Reinigen von Katzenurin zusammengestellt.

Es gibt viele Gründe, warum unsere Samtpfoten plötzlich unsauber werden. Das Markieren des Reviers oder als Reaktion auf Stress sind nur zwei. Aber egal, was die Ursache ist. Katzenurin im Haus ist für dich als Besitzer immer unangenehm, zumal sich der Urin-Geruch sehr lange halten kann, wenn man falsch reinigt.

6 Schritte, um Katzenurin zu entfernen

1. Finde die richtigen Stellen!

Wenn deine Katze dorthin macht, wo es eigentlich nicht erwünscht ist, ist eine schnelle Reaktion gefragt. Reinige so schnell wie möglich die Stelle, um zu verhindern, dass sich der Geruch festsetzt und in das Material eindringt.

Wenn du dir nicht sicher bist, wo genau es passiert ist (das kann tatsächlich schwieriger sein, als man glaubt...), kannst du Schwarzlicht verwenden, um die Stellen zu finden. Das hilft dir ebenfalls, ältere Markierungen zu finden, die gereinigt werden müssen. So wird deine Katze nicht zum Wiederholungstäter.

2. Achte auf die Oberfläche

Die Stelle, wo uriniert wurde und ob die Flecken noch frisch oder schon älter sind, beeinflussen die Art und Weise, wie du sie reinigen solltest. Trockene Flecken, insbesondere auf Teppichen, solltest du zuerst mit warmem Wasser durchfeuchten. Tupfe sie mit einem Lappen ab und benutze anschließend einen Enzymreiniger (Wichtig! Immer nur tupfen, nie reiben!). Vermeide, dass deine Katze dabei in deiner Nähe ist und achte auf Reiniger, die nach dem Trocknen geruchlos sind (z.B. Alkohol- oder Essigreiniger). Deine Katze sollte erst wieder ins Zimmer gelassen werden, wenn die Stellen gut getrocknet sind. So vermeidest du, dass sich deine Katze von der noch nassen, stark nach Reiniger riechenden Stelle magisch angezogen fühlt und direkt wieder drüber markiert.

Da unsere Katzen vor allem vertikale Flächen für das Markieren bevorzugen, gibt es viele Stellen zu reinigen. Von Wänden, über Sofas und Teppiche bis hin zu Vorhängen! Auf nicht waschbaren Oberflächen wie Wänden solltest du frische Urinflecken mit Tüchern entfernen. Danach kannst du sie mit enzymatischen Reinigungsmitteln behandeln. Waschbare Oberflächen wie Vorhänge oder Decken sollten vor dem Waschen mit einem enzymatischen Reiniger in Wasser gespült werden. Wenn das Zielobjekt in der Maschine waschbar ist, kann auch das Einbringen eines enzymatischen Reinigers in die Waschmaschine zusammen mit deinem normalen Waschmittel helfen, den oft für Menschen gar nicht wahrnehmbaren Restgeruch, auch für deine Katze sicher zu entfernen.

Katzenurin entfernen: Hilfe für deine Wohnung

3. Tupfen, tupfen, tupfen!

Wo auch immer die Markierung ist, wenn sie frisch (oder frisch eingeweicht) ist, tupfe den Fleck immer trocken, um so viel Urin wie möglich zu entfernen. Reib niemals auf den Stellen, da dies dazu führen kann, dass der Fleck aushärtet oder einzieht. Papier- und Stoffhandtücher funktionieren beide. Du musst nur schnell sein und alles, was du behalten möchtest, so schnell wie möglich säubern!

4. Was für Reinigungsmittel benutzt du?

Um deine Katze davon abzuhalten, wieder zu pinkeln, wähle Reinigungsprodukte, die kein Ammoniak enthalten. Ammoniak kann nach Urin riechen - und hat den unbeabsichtigten Effekt, dass deine Katze unwiderstehlich angezogen wird!

Verwende stattdessen einen Reiniger auf Enzymbasis, da diese den Katzenurin abbauen. So kannst du sicherstellen, dass alle Spuren des Geruchs und der Pheromone vollständig beseitigt werden!

5. Sauge Polster und Teppiche regelmäßig

Nicht waschbare Stoffe wie Teppiche können schwieriger zu reinigen sein! Verwende einen Nasssauger, um so viel wie möglich von der Markierung zu entfernen. Dann die Stelle mit enzymatischen Produkten einweichen. Lass sie ausreichend lang einwirken, bevor du saugst. Bei Teppichen kannst du auch auf der Rückseite prüfen, ob etwaige durchgesickerte Flecken gründlich entfernt werden konnten. Verwende niemals Dampfreiniger, da diese den Katzenurin noch tiefer ins Material einziehen lassen können!

6. Wiederholung notwendig!

Leider können Katzenurin-Flecken hartnäckig sein. Sobald die Stelle getrocknet ist, musst du möglicherweise den Reinigungsprozess wiederholen. So kannst du sicher sein, dass alle Spuren verschwunden sind! Es lohnt sich, die markierten Stellen gründlich zu reinigen, da jeder zurückgelassene Duft deine Katze einladen kann, mit ihrem Verhalten weiterzumachen!

Finde heraus, warum deine Katze markiert

Katzen zeigen typischerweise Markierverhalten, wenn sie erwachsen sind. Deine Katze kann mit Urin ihr Territorium markieren. Ein anderer Grund kann sein, dass sie einen Partner sucht. Oder sie markiert aufgrund von Stress, Krankheit oder sogar als Zeichen, dass sie ihr Katzenklo nicht mag!

Wenn du denkst, dass dies der Fall sein könnte, stell sicher, dass die regelmäßige Reinigung der Katzentoilette auf deiner täglichen Agenda steht! Die Reinigung der Katzentoilette ist eine der effektivsten Möglichkeiten, dein Haus frisch riechen zu lassen. Und kann Katzenurin Flecken effektiv verhindern, indem du deiner Katze einen Platz gibst, an dem sie gerne ihr Geschäft verrichtet.

Eine schmutzige Toilette, ein schlechter Standort oder sogar "falsches" Katzen-Streu kann dazu führen, dass deine Katze einen anderen Platz sucht und plötzlich unsauber wird. Stell sicher, dass du das Katzen-Streu oft wechselst, den Kot und die Urinreste entfernst und verschiedene Einstreuarten ausprobierst. Zusätzlich solltest du erwägen, eine zusätzliche Katzentoilette ins Haus zu stellen. Eine weitere Toilette kann verhindern, dass deine Katze plötzlich unsauber wird.

Katzenurin entfernen: so gehts

Schaffe eine sichere und entspannte Umgebung für deine Katze

Beruhige deine Katze und schaffe ihr eine sichere Umgebung, um stressbedingtes Markieren zu verhindern.

Schau dir an, was zu Stress bei deiner Katze führen könnte und ändere, sofern möglich, die Auslöser. Auch das Einhalten einer Routine kann ihr Sicherheit geben.

Stecke den FELIWAY CLASSIC Verdampfer im Bereich ein, wo sie sich am liebsten aufhält, um ihr Geborgenheit und Sicherheit zu schenken. FELIWAY CLASSIC Spray kann unterstützend direkt auf die gut gereinigten Stellen gesprüht werden, um erneutes Harnmarkieren hier zu verhindern.

Bei länger anhaltender Unsauberkeit, sollte deine Katze auch immer in deiner Tierarztpraxis untersucht werden, um eine organische Erkrankung z.B. chronische Blasenentzündung auszuschließen.

Share on: