Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Katze zerkratzt Sofa - Was du jetzt tun kannst

Katze zerkratzt Sofa - Was du jetzt tun kannst

Manchmal ist alles, was dein Stubentiger braucht, ein ausgiebiges Krallen wetzen und ein paar Dehnungsübungen! Aber muss das ausgerechnet am neuen Sofa sein? Wir geben Tipps, was du tun kannst, wenn deine Katze das Sofa zerkratzt.

Eine wichtige Information vorab: Es ist nicht ihre Schuld!

Manchmal sind unsere Sofas einfach zu ansprechend, und schließlich wollte sie sowieso nur kurz testen, ob ihre Krallen scharf genug sind. Dass das aus menschlicher Sicht nicht ideal ist, kann deine Katze ja nicht wissen.

Zum Glück gibt es ein paar Tricks, wie du deiner Katze abgewöhnst, das Sofa zu zerkratzen.

Alle Informationen und Produkttipps zum Thema "Katze kratzt an Tür, Tapete, Sofa oder Möbeln" auf der Website.

Katze zerkratzt Sofa - 4 Tipps, was du jetzt tun kannst

1. Lenke deine Katze ab

Hast du dir jemals gewünscht, dass deine Katze mit dir sprechen könnte? Dann haben wir gute Nachrichten für dich: Dein Traum ist wahr geworden! Wenn deine Katze häufig das Sofa zerkratzt, könnte das ihre Art sein, dir mitzuteilen, dass etwas nicht in Ordnung ist.

Kratzen ist ein natürliches Verhalten, mit dem Katzen sich selbst beruhigen. Sie geben über die Pfotenballen unsichtbare "Revierbotschaften" ab, mit denen sie anderen signalisieren: "Draußen bleiben". Wenn dein vierbeiniger Mitbewohner plötzlich anfängt, die Couch zu bearbeiten oder allgemein viel kratzt, kann das ein Anzeichen sein, dass er gestresst ist.

Am besten lenkst du deine Katze im ersten Schritt vom Objekt der Begierde ab.

Du könntest ihr zum Beispiel:

  • Jede Menge Aufmerksamkeit schenken (wirklich einfach, aber effektiv)
  • eine regelmäßige Zeit zum Spielen einrichten, um sie zu beschäftigen
  • bei dir zu Hause Spielzeug bereitstellen, wie zum Beispiel bewegliches Spielzeug an einer Schnur.
  • Futter und Wasser an einer leicht zugänglichen Stelle aufstellen und
  • Du solltest dich auch versichern, dass jede Katze ihren eigenen Futter- und Trinknapf hat– Katzen teilen nicht gern!

Katze spielt mit Spielzeugmaus auf Kratzbaum

2. Animiere deine Katze, einen Kratzbaum zu benutzen

Gibt es in deiner Wohnung einen Ort, an dem deine Katze nach Herzenslust kratzen kann - am besten weit weg vom Sofa? Jetzt Katze braucht ihren eigenen Platz, um ihre Krallen zu pflegen und sich zu strecken.

Um den perfekten Kratzbaum für deine Katze zu finden, befolge diese Regeln:

  • Überprüfe, ob dein Kratzbaum stabil ist. Er sollte sich sicher und solide anfühlen und nicht wackeln!
  • Gestalte ihn interessant. Ein Baum mit verschiedenen Ebenen und Sitzstangen macht definitiv mehr Spaß.
  • Wähle einen hohen Kratzbaum. Katzen mögen es, ihren Körper beim Kratzen voll auszustrecken. Du solltest deshalb sicherstellen, dass er hoch genug ist.
  • Denke über den Standort nach. Stelle den Kratzbaum in der Nähe des Lieblingsschlafplatzes deiner Katze auf. Das ist der beste Ansporn dafür, dass sie ihn für ihr morgendliches Kratzen benutzt!
    Du kannst ihn auch in die Nähe der Orte stellen, an denen deine Katze bereits gekratzt hat. Katzen neigen dazu, an denselben Stellen oder in unmittelbarer Nähe wieder zu kratzen. Das kannst du nutzen, um ihr Kratzverhalten auf den Kratzbaum umzulenken.

Katze kratzt an Kratzbaum

3. Kratzstellen säubern

Beim Kratzen produziert deine Katze nicht nur visuelle Revierbotschaften. Auch über den Duft, den deine Katze beim Kratzen an deinem Sofa hinterlässt, markiert sie ihr Revier.

Der Duft hat aber auch noch einen anderen Effekt: Er erinnert deine Katze daran, hier nochmal zu kratzen!

Durch eine Reinigung mit warmen Wasser und neutraler Seife kannst du die Botschaften an allen Stellen entfernen, an denen deine Katze nicht mehr kratzen soll.

Indem du die Kratzstellen einmal täglich mit dem FELIWAY Classic Spray einsprühst, markierst du diese Stelle für deine Katze als Wohlfühlzone. Und wo man sich wohlfühlt, kratzt man nicht.

Alle Informationen und Produkttipps zum Thema "Katze kratzt an Tür, Tapete, Sofa oder Möbeln" auf der Website.

4. Verbal Grenzen setzen

Manchmal ist auch der liebste Mitbewohner ein bisschen stur und will sein Verhalten einfach nicht ändern!

In diesen Fällen kann es helfen, deiner Katze verbal zu vermitteln, dass du nicht willst, dass sie das Sofa zerkratzt. Ein scharfes "Nein!" oder ein lautes Geräusch kann sie abschrecken.

Bleib dabei trotzdem ruhig und schreie nicht. Denn wenn dein Stubentiger sich unwohl fühlt, kann das als Stressreaktion wieder Kratzverhalten hervorrufen.

Noch besser ist es, deine Katze mit Zuneigung und Leckerlis zu belohnen, wenn sie den Kratzbaum (und nicht das Sofa) benutzt. Das ermutigt sie, in Zukunft öfter dort zu kratzen.

Katze zerkratzt Sofakissen

Rette dein Sofa!

Noch musst du die Hoffnung auf die Rettung deines Sofas nicht aufgeben. Wenn du unsere vier einfachen Tipps befolgst, wird deine Katze schnell lernen, wo sie kratzen darf.

Je wohler sich deine Katze in ihrer Umgebung fühlt, desto weniger wird sie dein Sofa zerkratzen. Nutze den FELIWAY Optimum Verdampfer, um deiner Katze das Gefühl zu geben, dass sie sich sicher und wohlfühlen kann. FELIWAY Optimum wird deiner Katze die nötige Sicherheit geben, um mit dem Kratzen aufzuhören.

Alle Informationen und Produkttipps zum Thema "Katze kratzt an Tür, Tapete, Sofa oder Möbeln" auf der Website.

Weißt du eigentlich, wie glücklich deine Katze ist? Finde es jetzt heraus!

Share on:

Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.