Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
Katze reibt Kopf an mir, Möbeln und Gegenständen!

Katze reibt Kopf an mir, Möbeln und Gegenständen!

Katzen besitzen ihre eigene, geheimnisvolle Sprache. Erfahre jetzt in diesem Blogartikel, was deine Katze dir mit ihren Kopfstößen sagen will und was es mit ihrer Zuneigung zu tun hat!

Es gibt viele Möglichkeiten, wie deine Mieze dir zeigen kann, dass sie dich lieb hat. Die Körpersprache unsere Miezen zeigt uns mehr, als du je gedacht hast. Ihr Augen, Schnurrhaare und Ohren verraten dir, wie sich deine Katze im Moment fühlt. Dazu gehören auch ihre Kopfstöße. Vorab, es sind keine negativen Attacken, sondern eher eine liebevolle Handlung.

Willst du wissen, was es bedeutet, wenn deine Katze dich langsam anblinzelt und anzwinkert? Gründe dafür erfährst du hier >>

Die Kopfstöße einer Katze sind nicht mit denen der Menschen zu vergleichen. Es ist ein typisches Verhalten unserer Katzen. Deine Mieze will mit ihren Kopfstößen dir ihre Zuneigung und Liebe zeigen. Dadurch baut sie eine Verbindung mit dir auf und in der Praxis schließt deine Mieze dabei ihre Augen, ihre Schnurrhaare und Ohren werden gleichzeitig entspannt und dann reibt sie ganz sanft ihren Kopf an dir. So ganz nach dem Motto "ich habe es angeleckt, es ist meins".

Katze gibt Kopfstoß an Bein und wird gestreichelt

 

Katze reibt Kopf an mir - warum macht sie das?

 

Katzen besitzen auf ihrem Kopf, an ihren Schläfen, Wangen, zwischen den Augen und Ohren sogenannte Drüsen (Pheromondrüsen). Deine Mieze markiert mit ihren Drüsen Dinge, um sich geborgen und sicher zu fühlen. Also wenn deine Katze dir einen Kopfstoß gibt, dann nur, weil sie sich bei dir wohlfühlt.

Katzen hinterlassen ihren Duft (wissenschaftlich Pheromone genannt) auf Menschen und Gegenständen, wenn sie sich wohlfühlen und dann weiß deine Katze automatisch, dass ihr Territorium sicher ist. Es geht aber nicht nur darum, sich sicher zu fühlen, es ist einfach die Art deiner Mieze, um Vertrautheit zu schaffen und Respekt zu zeigen. Dieses Verhalten ist auf die Vorfahren deiner Katze zurückzuführen. Ihre Vorfahren benutzten in der Wildnis in Kolonien Kopfstöße und teilten so ihren Geruch mit den anderen, was ein Zeichen von Vertrauen war. Wenn deine Katze dir einen Kopfstoß gibt, bedeutet das, dass ich sie dir vertraut und du ihr bester Freund und Teil ihrer Kolonie bist!

 

FELIWAY Optimum Start-Set
Das beste FELIWAY aller Zeiten
36,00 €
KAUFEN
FELIWAY Optimum Nachfüllflakon
Das beste FELIWAY aller Zeiten
32,50 €
KAUFEN

 

FELIWAY Optimum hilft deiner Mieze sich Zuhause geborgen und sicher zu fühlen. Es gibt deiner Katze das Gefühl, dass sie mit allem zu Recht kommen kann und bei Veränderungen wie z.B. beim Besuch von Kindern viel gelassener bleibt. Dieser Pheromon-Komplex wurde von Wissenschaftlern entdeckt und es ist belegt, dass Katzenstress mit natürlichen Botschaften gelindert werden kann.

Zwei Katzen reiben ihren Kopf gegenseitig

 

Weitere Gründe für die Kopfstöße

 

Schon seit dem Wurf lernen Katzen, Kopfstöße zu geben. Sie verpassen ihren Geschwistern Kopfstöße, um mit ihnen eine Bindung aufzubauen und zu zeigen, dass sie sich lieben.

 

Kopfstöße mit anderen Katzen

 

Vielleicht hast du es bereits gemerkt, wenn du Zuhause zwei Katzen hast. Deine Katzen stoßen ihre Köpfe gegenseitig an, sie schnuppern an sich und stupsen ihre Nasen - es dient nämlich als wichtiges Kommunikationsmittel unter Katzen.

Es ist ein Zeichen dafür, dass sie sich gut verstehen und Freunde sind. Dadurch erkennen sie die Duftstoffe des gegenüber und sind somit vertraut zueinander und können so die jeweilige Stimmungslage besser erkennen. Aber vergiss nicht, Katzen teilen nicht gerne! Deswegen achte darauf, dass jede Katze z.B. ihre eigene Toilette oder eigene Wasser- und Futternäpfe hat.

 

Kopfstöße gegen Objekte

 

Es kommt auch vor, dass Katzen ihren Kopf an Gegenständen wie z.B. an einem Stuhl oder einer Tür stoßen. Unsere Miezen verteilen ihre Duftstoffe an Dingen und markieren somit ihr vertrautes Revier. Deswegen wirst du deine Katze ganz bestimmt dabei erwischen, wie sie ihre Lieblingsorte mit ihren Pheromondrüsen kennzeichnet.

Katzen mögen keine Veränderungen und deswegen sind sie auch nicht scharf drauf, neue Besucher kennenzulernen. Wenn also neue Besucher Zuhause sind, sollte die Katze nach ihren eigenen Bedingungen und Vorstellung auf sie zugehen und nicht andersrum. Nach dem ersten Antasten hinterlässt deine Mieze ihren Duft an ihnen. Das findet natürlich jeder Mensch süß, wenn die Katze von sich selbst aus ihren Kopf an jemanden reibt. Erst wenn die Katze entspannt und bereit ist, kann man sie hochnehmen, sonst sollte man sie besser in Ruhe lassen. Mit FELIWAY Optimum fühlt sich deine süße Mieze Zuhause viel ruhiger und bei neuen Besuchern bleibt sie ebenfalls weiterhin entspannt.

 

Deine Mieze will Aufmerksamkeit kriegen

 

Katzen sind schlaue Wesen und sie wissen ganz genau, wie sie unsere Aufmerksamkeit erhalten. Manchmal stoßen Katzen ihren Kopf an Menschen, da sie von dir gekrault werden wollen. Ihr Kopf, Wangen und auch der Nacken gehören zu den Lieblingsstellen, wo sie gerne massiert werden. Wer kann einer Katze schon widerstehen, wenn sie ihren süßen Kopf an dir reibt?

Katze wird am Kopf massiert

 

Mag mich meine Katze nicht, wenn sie mir keine Kopfstöße gibt?

 

Keine Sorge! Nicht alle Katzen geben Kopfstöße. Jede Katze zeigt auf ihre individuelle Art und Weise, dass sie dich lieb hat. Mit langsamen Blinzeln, aufrechtem Schwanz und Schnurren kannst du dir sicher sein, dass sich deine Mieze freut dich zu sehen. Das sind in der Katzensprache alles Zeichen der Zuneigung und des Vertrauens, unabhängig von den Kopfstößen.

Mehr zum Thema

Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfer

Blogartikel Deine Katze blinzelt und zwinkert dich an? Das möchte sie dir sagen

Blogartikel Katzensprache: So zeigt deine Katze, dass sie glücklich ist

Blogartikel Wir müssen reden - Was es bedeutet, wenn deine Katze ständig miaut

Blogartikel 8 überraschende Arten, wie deine Katze dir ihre Liebe zeigt

Share on: