Du möchstest dich zu unserem Newsletter anmelden?

ANMELDUNG
21 Fakten über Ragdolls!

21 Fakten über Ragdolls!

Ragdolls sind sehr auffällige, große, schöne Hauskatzen. Sie haben ein prächtiges, langes und seidiges Fell. Sie sind eine relativ neue Rasse, die Anfang der 1960er Jahre entstand. Die Perserkatzenzüchterin Ann Baker aus Riverside, Kalifornien, züchtete eine halbwilde weiße Langhaarkatze mit anderen Katzen, die sie gefunden oder besessen hatte. Die Nachkommen von "Josephine" hatten einzigartige, liebenswerte Temperamenteigenschaften, die Ann Baker gezielt einzüchtete und so die Ragdoll-Rasse schuf.

 

21 lustige Fakten über Ragdoll-Katzen

 

  • Der Rassename "Ragdoll" kommt daher, dass die Katze dazu neigt, wie eine Stoffpuppe zu erschlaffen, wenn sie hochgehoben wird. So entspannt diese Katzen auch sein mögen, wenn man sie anfasst, muss man genauso behutsam mit ihnen umgehen wie mit anderen Rassen.

  • Sie sind eine der größten Rassen von Hauskatzen. Andere große Katzenrassen sind:

    • Die Maine Coon

    • Norwegische Waldkatze

    • Ragamuffin

       

      Ihr Aussehen:

       

      • Wenn Ragdolls geboren werden, sind sie komplett weiß. Ihre Fellfarbe und ihr Muster entwickeln sich in den ersten zwei Wochen ihres Lebens.

      • Zu den Fellfarben gehören seal (ein dunkles braun), blue (ein tiefes blaugrau), chocolate (schokoladenbraun), lilac (hellgrau), cream (cremeweiss) und red (rot)

      • hre Fellmuster sind: Colourpoint, Bicolour, Mitted, Lynx point und Tortie point.

        •  Colourpoint-Felle sind dunkler um die Augen, Ohren, den Schwanz, die Gliedmaßen und manchmal auch den Bauch. Andere Fellmuster sind den Colourpoints sehr ähnlich, mit leichten Unterschieden.

        • Die Bicolor hat ein umgekehrtes V im Gesicht. Mitted Ragdolls haben zusätzliche helle Flecken in der Nähe der Pfoten, die wie Fäustlinge aussehen.

        • Lynx Point Ragdolls haben Tabby-Muster im Gesicht.

        • Und die Tortie Points haben rote oder cremefarbene Abzeichen, die in andere Farben gemischt sind.

        Ragdoll

        • Die Ragdoll hat einen hellen Körper mit dunklerem Kopf, Ohren, Beinen und Schwanz.

        •  Zu den Unterscheidungsmerkmalen gehören:

          • a. Ein umgekehrtes, V-förmiges Zeichen auf der Stirn.

          • b. Große ovale blaue Augen.

          • c. Ihr Fell ist weich, plüschig und seidig, manche haben halblanges bis langes Fell.

          • d. Sie haben kräftige Gliedmaßen und lange Schwänze.

        •  Ragdolls haben Haarbüschel zwischen den Zehen - wie andere Langhaarkatzen auch, um sie vor nassem und frostigem Boden zu schützen.

        Ragdoll

        Ihre Persönlichkeit:

         

        • Ragdolls sind als freundlich und entspannt bekannt. Es heißt, dass sie sich gut auf die emotionalen Bedürfnisse des Menschen einstellen können, was sie zu einem perfekten Begleittier macht.

        • Sie lieben es zu spielen und freuen sich sogar oft über eine Runde "Fangen"!

        • Sie werden oft als "welpenhaft" bezeichnet, da sie den Menschen folgen und sehr loyal sind.

        • Genau wie Hunde begrüßen Ragdolls einen häufig, wenn man nach Hause kommt!

        •  Im Gegensatz zu anderen Katzenrassen spielen Ragdolls gerne mit Wasser, was es dir auch erleichtert, deine Katze zu baden, wenn ihr Fell mal ein bisschen schmutzig geworden ist.

        • Im Gegensatz zu vielen anderen Rassen fühlen sich Ragdolls auf unteren Ebenen genauso wohl wie auf hohen!

         

        Lebenserwartung einer Ragdoll

         

        •  Die Ragdoll ist eine langsam reifende Katze und ist normalerweise erst im Alter von etwa 4 Jahren ausgewachsen.

        • Ihre Lebenserwartung liegt bei bis zu 15 Jahren.

        Ragdoll

        Wie du deine Ragdoll pflegst

         

        •  Ragdolls sind eine Rasse mit geringem Fellverlust, aber im Frühjahr kann es vorkommen, dass sie mehr Fell verlieren.

        •  Obwohl sie sehr pflegeleicht sind und eine gute Hygiene haben, solltest du ihr langes Fell mindestens zweimal pro Woche bürsten.

        •  Das Fehlen von Unterwolle ist der Grund dafür, dass diese Rasse nicht so viel haart.

        •  Gesundheitliche Aspekte: Ragdolls tragen oft ein Gen, das mit Herzproblemen (HCM) in Verbindung gebracht wird. Außerdem besteht bei ihnen ein hohes Risiko für Nierenerkrankungen (PKD). Wenn du eines der folgenden Anzeichen bemerkst, solltest du deine Katze sofort zum Tierarzt bringen:

          • Appetitlosigkeit (Anorexie)

          • Lethargie

          • Schwierigkeiten beim Atmen

          Ragdoll

          Beliebt bei Stars!

           

          • Berühmte Persönlichkeiten, die Ragdoll-Katzen besitzen:

          Benjamin Button ist die Katze von Taylor Swift.

            • Seth Green, der Schauspieler, hat nicht nur eine, sondern gleich zwei Ragdoll-Katzen! Die eine ist eine blaue Bicolour, Artemis, die häufig auf Instagram zu sehen ist, und dann ist da noch Molly Weasley, die eine Flame Point ist.

            • Jason Manford hat auch zwei wunderschöne Ragdolls - Elvis und Sergio!

            • Anne Rice, die Autorin von "Interview mit einem Vampir", ist eine leidenschaftliche Ragdoll-Katzenliebhaberin und hat eine komplette Ragdoll-Familie, bestehend aus Merribelle, Prinz Oberon, Sugarplum und Tum-tum.

            Alle Katzen sind Individuen, wenn es um ihre Persönlichkeit geht, und obwohl diese Eigenschaften auf viele Ragdolls zutreffen, sind sie nicht universell und deine Ragdoll hat vielleicht nicht alle davon. Wenn deine Ragdoll jedoch Anzeichen von Angst oder Stress zeigt, hilft FELIWAY Optimum dabei, alle gängigen Anzeichen von Stress zu bewältigen und für mehr Gelassenheit zu sorgen.

             

            FELIWAY Optimum Start-Set
            Das beste FELIWAY aller Zeiten
            36,00 €
            KAUFEN
            FELIWAY Optimum Nachfüllflakon
            Das beste FELIWAY aller Zeiten
            32,50 €
            KAUFEN

             

             Das könnte dich auch interessieren...

            Zum Produkt FELIWAY Optimum Verdampfer

            Zum Produkt Happy Snack by FELIWAY

            Blogartikel Charaktercheck: so erkennst du, ob deine zukünftige Katze zu dir passt

            Blogartikel 8 Tipps, um zum besten Freund deiner Katze zu werden

            Blogartikel Katzenzubehör zum Glücklichsein: Was braucht deine Katze wirklich?

            Zum Test Wie glücklich ist meine Katze?

            Blogartikel Katzenname gesucht? Die schönsten Katzennamen von A-Z

            Share on:

            Melde dich an, um die neuesten Updates, Informationen, Neuerscheinungen und mehr zu erhalten...

            Ich willige darin ein, dass mich die Ceva Tiergesundheit GmbH per E-Mail über mein Testergebnis, Produkte, Dienstleistungen und Blogbeiträge von FELIWAY informieren darf und zu diesem Zweck die von mir angegebenen personenbezogenen Daten verarbeitet. Ich kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen über den Abmelde-Link im jeweiligen Newsletter oder an die mir bekannten Kontaktadressen widerrufen. DieDatenschutzerklärunghabe ich zur Kenntnis genommen.